Wohnung richtig Lüften und Schimmelbildung vermeiden

Ratgeber - Wohnung richtig lüften

 
Wohnung richtig Lüften

Feuchtigkeitsschäden in Mietwohnungen sind häufig. Dabei handelt es sich um Schimmel oder schwarze Flecken. Diese Mängel am Mietgegenstand müssen vom Vermieter behoben werden.

 

Der Mieter kann die Miete mindern. Anders ist es, wenn der Mieter Schuld an den Feuchtigkeitsschäden trägt. Das kann sowohl an falschem Heizen als auch an falschem Lüften liegen. Die folgenden Regeln zeigen Ihnen, wie richtig gelüftet wird.

• 

Wenn Sie zu Hause sind, sollten folgende Raumtemperaturen vorliegen: Wohnzimmer, Kinderzimmer und Küche 20 ° Celsius, Bad 21 ° Celsius und Schlafzimmer 14 ° Celsius. Dabei gilt das häufiger gelüftet werden muss, wenn die Raumtemperatur gering ist

 
• 

Andere Räume sollten nicht mitgeheizt werden. Dabei schlägt die warme Luft über und bringt warme und feuchte Luft in kältere Räume. Die Feuchtigkeit in der Luft schlägt sich in den Räumen nieder. Räume mit unterschiedlichen Temperaturen sollten daher durch Schließen der Zimmertüren voneinander getrennt werden.

 
• 

Während der Heizperiode sollte die Heizung nicht abgestellt werden. Die Durchschnittstemperatur wird gemindert. Das ist günstiger, als die Wohnung abkühlen zu lassen und komplett aufheizen zu müssen.

 
• 

Durch Durchzug sollte morgens die komplette Luft in der Wohnung einmal getauscht werden. Ist dies nicht möglich, jeden Raum einzeln stoßlüften. Dabei ist es nicht genug, einmal am Tag zu lüften. Der
Luftwechsel sollte abends wiederholt werden. Zudem sollten die Räume, in denen sich Personen befinden, noch zweimal pro Tag gelüftet werden. Wenn Sie sich tagsüber nicht zu Hause aufhalten, ist das morgendliche und abendliche Stoßlüften ausreichend. Wenn Isolierglasfenster eingebaut sind, muss häufiger gelüftet werden als bei Standardfenstern. Dennoch bleibt der Energiespareffekt erhalten.

 
• 

Kipplüften verschwendet Energie. Richtiger ist es für etwa 5 Minuten Stoßzulüften. Die Zeit hängt vom Unterschied zwischen Raumtemperatur und Außentemperatur ab sowie davon, wie viel Wind weht. Je kälter die Außentemperatur, desto kürzer können Sie lüften. Selbst bei Windstille und fast gleichen Temperaturen ist von 15 Minuten Stoßlüftung auszugehen. Lüftung sollte auch bei Regen erfolgen. Die kalte Außenluft ist trockener als die warme Innenluft

 
• 

Nach dem Bügeln sollte genauso gelüftet werden, wie nach dem Wäschetrocknen in der Wohnung. Auch bei diesen Aktivitäten sollten andere Türen geschlossen werden.

 
• 

Die Lüftung erfolgt nach draußen, nicht in ein anderes Zimmer. Bei Zimmern ohne Fenster, wie zum Beispiel innenliegenden Bädern, sollten diese über das nächste Zimmer gelüftet werden. Damit sich der Wasserdampf nicht in der ganzen Wohnung niederschlägt, sollten die anderen Zimmertüren dabei geschlossen werden. Dies gilt auch für Wasserdampf, der beim Kochen entsteht. Diesen Dampf möglichst sofort abziehen lassen und andere Türen dabei Schließen.

 
• 

Schränke sollten nicht zu nah an den Zimmerwänden stehen. Sorgen Sie für einen Abstand von zwei bis vier Zentimetern.

 
• 

Wenn Sie sich an diese Regeln halten, benötigen Sie keinen Luftbefeuchter.

 
Urteile / Mietrecht: Schimmel, Schimmelbefall, Mietminderung
Schimmelpilze in der Wohnung
Kündigung wegen gesundheitsgefährdender Schimmelpilzbildung
Vermieter muss eine angemessene Abhilfefrist gesetzt werden
Schimmelpilz durch Isolierglasfenster
Mietminderung wegen Schimmelbefall mit Prozentangaben

Ratgeber:

Schimmel / Schimmelflecken entfernen Schimmel / Schimmelflecken entfernen

Schimmelflecken entfernen: Putz und Fugen, Holz,
Tapete, Leder, Textlilien, Polster, Buchseiten

Immobilienlexikon Immobilienlexikon

Von A wie Abandon bis Z wie Zyklopenmauerwerk.
Über 1200 Begriffe aus der Immobilienwirtschaft.

Mietrecht A-Z Mietrecht & Urteile

Aktuelle Urteile und Entscheidungen
zum Thema Unterhaltsrecht.

Wohnung kaufen Wohnung kaufen

Wichtige Fragen vor dem
Kauf einer Wohnung.

Heizperiode Heizperiode

In Deutschland beginnt jeweils am 1. Oktober
die gesetzlich vorgeschriebene Heizperiode.

Betriebskostenabrechnung - Checkliste Betriebskostenabrechnung Checkliste

Sind die Nebenkostenabrechnungen auch wirklich
auf den Namen des Vermieters ausgestellt?

Betriebskostenabrechnung - Checkliste