Hamburg - Landungsbrücken

Hamburg Sehernswürdigkeit St. Pauli Landungsbrücken

Landungsbrücken

Hamburg - St. Pauli Landungsbrücken

Die Landungsbrücken sind Teil des Hamburger Stadtteils St. Pauli. In früherer Zeit bildeten sie das Tor zur neuen Welt für viele Menschen, die aufbrachen, um in Übersee eine neue Heimat zu finden. Gleichzeitig waren sie natürlich auch der Ankunftsort all jener Besucher, die aus diesen Gebieten mit dem Schiff nach Hamburg kamen. Mehr als fünf Millionen Menschen stachen von Hamburg aus in See, um einen Neuanfang zu wagen. Heute sind die St. Pauli Landungsbrücken in Hamburg ein beliebtes Touristenziel, denn von dort aus starten unter anderem auch die Schiffe zur großen Hafenrundfahrt. An der Stelle der alten Landungsbrücken wurde zwischen 1907-1909 das Abfertigungsgebäude aus Tuffstein gebaut. 

 

Landungsbrücken

Landungsbrücken - Fotos: TP

Dieser eindrucksvolle Bau mit seinen zahlreichen Verbindungen zu den Schiffsanlegestellen steht seit 2003 unter Denkmalschutz. Mit seinen Kuppeln und Türmen bildet das architektonisch reizvolle Gebäude zusammen mit dem Pegelturm, der neben der Uhrzeit auch über den Stand der Gezeiten informiert, sowie dem Kuppelbau des alten Elbtunnels eine harmonische Silhouette. Bei schönem Wetter tummeln sich viele Menschen auf den Landungsbrücken, die zwischen dem Fischmarkt und Niederhafen liegen. Neben der Touristenattraktion sind die St. Pauli Landungsbrücken auch ein zentraler Verkehrsknotenpunkt für Schiffe, Elbfähren, U- und S-Bahnen.

 
U/S Bahn:
S-Bahn: S1, S3: St. Pauli Landungsbrücken
U-Bahn: U3: St. Pauli Landungsbrücken
 
 
 

Hamburg  •  Sehenswürdigkeiten  •  Stadtteile  •  Fotogalerie Veranstaltungen  •  Musicals & Theater