Hamburg - Hagenbecks Tierpark

Hagenbecks Tierpark - Kronenkranich

Kronenkranich - Hagenbecks Tierpark - Fotos: Panzau

Als Sohn des Fischhändlers und Gründers der Tierhandelsfirma Gottfried Clas Carl Hagenbeck übernahm Carl con seinem Vater 1866 den Tiehandel und kaufte und verkaufte exotische Tiere weltweit. 1907 ließ er nach seinen Ideen den Stellinger Tierpark bauen. Carl Hagenbeck hatte zu vielen seiner Tiere ein enges Verhältnis. Auf seinen täglichen Rundgängen kamen sie ans Gitter, ließen sich von Ihm das Fell kraulen und Leckerbissen zustecken.

 
Hagenbecks Tierpark

Hagenbecks Tierpark

Einige der Tiere besuchte er auch in Ihren Gehegen.  So ging er regelmäßig zu einer Gruppe dressierter Löwen und Tiger in die Gitterlose Raubtierschlucht. Eines Tages stolperte er, und einige Tiere stürzten sich auf ihn. Der Löwe "Triest" warf sich dazwischen und rettete Carl Hagenbeck das Leben.

 
Hagenbecks Tierpark - Elefanten

Elefantenfamilie - Hagenbecks Tierpark

27 Hektar Parkanlage laden zu einem hautnahen Naturerlebnis ein. Ob spannende Erkundungstouren oder erholsame Spaziergänge, für jeden ist etwas dabei. Genießen Sie diese einzigartige Mischung aus Tieren, Park und Kultur! Öffnungszeiten: täglich ab 9.00 Uhr, Wintersaison (November bis Mitte März, in dieser Zeit ist der Eingang am Gazellenkamp geschlossen): 9.00 bis 16.30 Uhr, Sommersaison (März bis Oktober: 9.00 bis mind. 17.00 Uhr und bei schönem Wetter evtl. bis max. 19.00 Uhr.

Adresse:
Hagenbeck Tierpark
Lokstedter Grenzstraße 2
22509 Hamburg

U/S Bahn:
U2 Hagenbecks
Tierpark

 
 

Hamburg  •  Sehenswürdigkeiten  •  Stadtteile  •  Fotogalerie Veranstaltungen  •  Musicals & Theater