Unfallversicherung - Preis-/ Leistungsvergleich

Versicherungsvergleich: Unfallversicherungen
 

Auch wenn man noch so große Vorsicht walten lässt, kommt es trotzdem immer wieder zu Unfällen. Berufliche Unfälle zum oder vom Arbeitsplatz sind über die gesetzliche Unfallversicherung durch den Arbeitgeber abgesichert.

 

 
Versicherungen - Unfallversicherung

Träger der gesetzlichen Unfallversicherungen sind die Berufsgenossenschaften. Mehr als die Hälfte aller Unfälle ereignen sich jedoch zu Hause oder in der Freizeit. Die Kosten, die durch einen Freizeitunfall verursacht werden können, kann man durch eine private Unfallversicherung absichern. Zu den Leistungen, die eine Unfallversicherung übernimmt, zählen etwa präventive Maßnahmen, Kostenübernahme für eine Heilbehandlung oder Rehabilitation beziehungsweise Barleistungen, wie etwa Ausgleichszahlungen für den Gehaltsausfall, Rentenbezüge oder Kapitalleistungen. Manche Versicherungsträger bieten zur privaten Unfallversicherung auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) an. Vielen Versicherten werden Progressions- oder Mehrleistungsmodelle angeboten. Darunter versteht man, dass bei höheren Invaliditätsgraden mehr ausgezahlt wird, als es dem festgelegten Invaliditätsgrad entspricht. Es gibt verschiedene Varianten der privaten Unfallversicherung wie zum Beispiel die Einzel-, Kinder-, Senioren-, Familien-, Gruppen-, oder Freizeitunfallversicherung, die Kinder-Invaliditätsversicherung sowie auch Unfallversicherungen mit Beitragsrückzahlung.

 

Versicherungsvergleich - Unfallversicherung:

 

Lebensversicherung - Kostenloser Versicherungsvergleich