Kölner Dom

Kölner Dom

Der Kölner Dom befindet sich nicht nur im Zentrum der Stadt Köln, es handelt sich dabei auch um das Wahrzeichen der Stadt. Hier stand bereits im 4. Jahrhundert ein sakrales Bauwerk. Wie dieser aussah, ist nicht bekannt. Der erste Kirchbau, von dem diese Information vorliegt, ist der 870 fertiggestellte karolingische Dom. Als jedoch die Reliquien der Heiligen Drei Könige im Jahr 1164 von Mailand nach Köln verlegt wurden, war der Kölner Dom nicht mehr nur Sitz des Erzbischofs, sondern entwickelte sich auch zu einer bedeutenden europäischen Wallfahrtskirche. Aus diesem Grund sollte die Architektur des Doms erneut verändert werden.

 

Kölner Dom

Kölner Dom

Dieser Neubau des Doms sollte monumental sein, so entschieden die Kölner. Der Stil der französischen Gotik wurde favorisiert und der Dom wurde somit bahnbrechend für diese Stilrichtung in Europa. 1248 unter Erzbischof Konrad von Hochstaden wurde der erste Spatenstich für den Grundstein des heutigen Doms gemacht. Am Entwurf von Meister Gerhard war deutlich der Bezug zu den Kathedralen in Amiens, Paris und Straßburg zu erkennen.

Die Einweihung des Chors konnte bereits 1322 vonstattengehen. Danach begann der Bau des Südturms. Allerdings wurden die Arbeiten nach 90 Jahren bei einer Höhe von 56 Metern unterbrochen. 1560 wurden dann alle Baumaßnahmen am Kölner Dom gestoppt. Grund waren vermutlich finanzielle Engpässe. Der Baukran des Südturms wurde nun für Jahrhunderte Teil des Stadtbilds. Napoleonische Truppen nutzten den Dom im Jahr 1794 gar als Pferdestall und Lagerhalle.

König Friedrich Wilhelm IV. initiierte 1841 die Gründung des Zentralen Dombau Vereins durch Kölner Bürger. Bereits im folgenden Jahr konnte er dann den Grundstein für die Fortführung der Arbeiten legen. Die Vollendung des Doms wurde schon 1880 gefeiert. Der Dom wurde zum nationalen Wahrzeichen und zum Zeichen der Versöhnung zwischen deutschen Katholiken und dem preußischen Protestantismus. Zu schweren Schäden am Dom kam es dann leider im Zweiten Weltkrieg. Der Dom stand im Jahr 1943 durch britische Bomben unter Beschuss. Er konnte den Erschütterungen standhalten, blieb aber mit vielen Schäden zurück.

 

Sehenswürdigkeiten in Deutschland:

Informationen zu den beliebtesten deutschen Sehenswürdigkeiten:

Berliner Fernsehturm

Berliner Fernsehturm

Hermannsdenkmal

Hermannsdenkmal

Bodensee

Bodensee

Holstentor

Holstentor

Brandenburger Tor

Brandenburger Tor

Kölner Dom

Kölner Dom

Deutsches Eck

Deutsches Eck

Porta Nigra

Porta Nigra

Dresdner Frauenkirche

Dresdner Frauenkirche

Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein

Dresdner Zwinger

Dresdner Zwinger

Ulmer Münster

Ulmer Münster

Hamburger Hafen

Hamburger Hafen

Völkerschlachtdenkmal

Völkerschlachtdenkmal

Hamburger Michel

Hamburger Michel

Wartburg

Wartburg
 
 
Städte Deutschland Städte in Deutschland

Die Großstädte in Deutschland haben sowohl
wirtschaftlich als auch kulturell viel zu bieten.

Mietspiegel Deutschland Mietspiegel in Deutschland

Mietspiegel sind eine Übersicht über die ortsübliche
Vergleichsmiete im frei finanzierten Wohnungsbau.

Städte Deutschland Musicals in Deutschland

Die schönsten Musicals in Deutschland: Berlin,
Essen, Hamburg, Oberhausen, Stuttgart.