Dresdner Frauenkirche

Dresdner Frauenkirche

Die Dresdner Frauenkirche wurde in der Zeit zwischen 1726 und 1743 als Sandsteinbau errichtet. Im Stil des Barock errichtet, handelt es sich um einen protestantischen Sakralbau am Dresdner Neumarkt. Als Sandsteinbau ist nur noch das Straßburger Münster größer als die Frauenkirche. Die Frauenkirche ist insgesamt 91,23 Meter hoch, 41,96 Meter breit und 50,02 Meter lang. Hinzu kommt noch die sehr große, steinerne Kuppel. Die steinere Glocke der Kuppel prägte das Dresdner Stadtbild über 200 Jahre.

Im Zweiten Weltkrieg stand Dresden unter massivem Bombenbeschuss. In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar kam es zu vielen Bombeneinschlägen, die eine Feuersbrunst zur Folge hatte. Diese beschädigte die Dresdner Frauenkirche so stark, dass sie ausbrannte und am Morgen des 15 Februars in sich zusammenbrach. Eine beeindruckende und emotional belastete Ruine blieb zurück. Diese Ruine blieb bis zur Wiedervereinigung als Mahnmal erhalten.

 

Dresdner Frauenkirche

Dresdner Frauenkirche

Nach der Wende konnte 1994 mit dem Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche begonnen werden. Alte Bauteile wurden geborgen und wiederverwendet. Zum Zeichen der Freundschaft zwischen Deutschland und Großbritannien wurde das Versöhnungskreuz auf die Kuppel gesetzt. Vor 60.000 Zuschauern konnte so am 22.06.2004 das historische Stadtbild der Stadt Dresden wiederhergestellt werden. Dank unzähliger Spenden auch aus dem Ausland konnte die Rekonstruktion der Dresdner Frauenkirche im Jahr 2005 abgeschlossen werden. Am 30. Oktober 2005 fand der Weihgottesdienst mit anschließendem Festakt statt. Die Dresdner Frauenkirche soll nun zu einem Zeichen der Versöhnung werden.

Bei der Frauenkirche handelt es sich übrigens nicht um eine Kirche, die einer Gemeinde zugeordnet ist. Sie wird von zwei Pfarrern der evangelisch-lutherischen Landeskirche Sachsens betreut. Als City-Kirche soll sie allen Dresdner und den Touristen offenstehen. Bereits kurz nach der Eröffnung zeichnete sich ab, dass die Frauenkirche vielen Besucheranstürmen standhalten muss. Lange Schlangen vor den Eingangstüren wurden zu einem vertrauten Bild auf dem Dresdner Neumarkt.

Bei den genannten Festakten wird die Dresdner Frauenkirche in goldenes Licht getaucht. Sie wirkt dann wie aus einem Märchen entsprungen. Bei einer anderen Lichtshow scheint sie dann in einer Unterwasserwelt zu stehen. Es sieht so als, als schwebe die Kirche 1 Meter über dem Boden.

 

Sehenswürdigkeiten in Deutschland:

Informationen zu den beliebtesten deutschen Sehenswürdigkeiten:

Berliner Fernsehturm

Berliner Fernsehturm

Hermannsdenkmal

Hermannsdenkmal

Bodensee

Bodensee

Holstentor

Holstentor

Brandenburger Tor

Brandenburger Tor

Kölner Dom

Kölner Dom

Deutsches Eck

Deutsches Eck

Porta Nigra

Porta Nigra

Dresdner Frauenkirche

Dresdner Frauenkirche

Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein

Dresdner Zwinger

Dresdner Zwinger

Ulmer Münster

Ulmer Münster

Hamburger Hafen

Hamburger Hafen

Völkerschlachtdenkmal

Völkerschlachtdenkmal

Hamburger Michel

Hamburger Michel

Wartburg

Wartburg
 
 
Städte Deutschland Städte in Deutschland

Die Großstädte in Deutschland haben sowohl
wirtschaftlich als auch kulturell viel zu bieten.

Mietspiegel Deutschland Mietspiegel in Deutschland

Mietspiegel sind eine Übersicht über die ortsübliche
Vergleichsmiete im frei finanzierten Wohnungsbau.

Städte Deutschland Musicals in Deutschland

Die schönsten Musicals in Deutschland: Berlin,
Essen, Hamburg, Oberhausen, Stuttgart.