Studienplatzrecht

 
A B C D E F G H  I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Studienplatzrecht
Das Studienplatzrecht gibt Studenten, die von der ZVS (Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen) oder einer Universität bzw. Fachhochschule abgelehnt wurden, die Möglichkeit, über den gerichtlichen Weg doch noch an einen Studienplatz im gewünschten Fach zu kommen. Die Erfolgsaussichten einer sogenannten Studienplatzklage können jedoch nicht allgemein bewertet werden, sondern müssen anhand des konkreten Einzelfalls geprüft werden. Grundvoraussetzung ist allerdings, dass noch eine ausreichende Anzahl an Studienplätzen verfügbar ist.

Die in Dortmund ansässige ZVS vergibt bundesweit die Studienplätze in allen Fächern, in denen ein NC (Numerus clausus) die Zahl der Studenten einschränkt. Dies sind Humanmedizin, Zahnmedizin, Tiermedizin, Pharmazie und Psychologie. In den übrigen Fällen erfolgt die Bewerbung direkt an der betreffenden Universität bzw. Fachhochschule. In den meisten Fällen erfolgt die Ablehnung eines Studenten wegen Nichterreichen des NC.

Zur Wahrung seiner Ansprüche, die ihm das Studienplatzrecht zugesteht, muss der Student bei Einreichung einer Studienplatzklage unbedingt die entsprechenden Fristen beachten. Der mit dem Fall betraute Anwalt wird zunächst versuchen, den Studienplatz mit dem Hinweis auf das Recht der freien Berufswahl zu erstreiten, das mit der Ablehnung des Mandanten durch die ZVS oder Hochschule verletzt worden ist. Bei der Studienplatzklage wird ein Eilverfahren notwendig, um einen zeitnahen Abschluss vor Beginn des betreffenden Semesters ermöglichen zu können.

Rechtsberatung   Rechtsberatung
 
Starten Sie jetzt Ihre E-Mail
  Rechtsberatung.
Mietrecht   Mietrecht & Urteile
  Aktuelle Urteile und Entscheidungen
  zum Thema Mietrecht.
Energiespar-Ratgeber   Energiespar-Ratgeber
  Informieren Sie sich umfassend zu den
  Themen Heizen, Strom und Verkehr.