Pferderecht

 
A B C D E F G H  I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Pferderecht
Das Pferderecht behandelt sämtliche Fragen, die beim Kauf, Verkauf oder der Haltung von Pferden auftauchen können. Die genannten Punkte stellen zwar nicht die einzigen Themenbereiche dieses Rechtsgebiets dar, in der Praxis beschäftigt sich das Pferderecht jedoch überwiegend mit Rechtsfragen aus diesem Bereich. Grundsätzlich wird beim Pferderecht zwischen der privaten oder der gewerblichen Haltung von Pferden unterschieden, da sich daraus vor allem bei der Haftung unterschiedliche Folgen ergeben.

Ähnlich wie es beispielsweise auch bei Hunden der Fall ist, haftet der Halter für sein Tier und muss für sämtliche Sach- oder Personenschäden aufkommen, die von dem Pferd verursacht werden. Dabei ist es zunächst unerheblich, ob die Aufsichtspflicht verletzt worden ist oder nicht, insbesondere wenn das Pferd zum reinen Vergnügen, also zur Freizeitgestaltung, gehalten wird. Gewerbliche Halter von Pferden, z.B. Rennställe, Reitschulen oder Landwirte, können um eine Haftung herumkommen, wenn der Nachweis erbracht werden kann, das der Schaden trotz der vollumfänglichen Wahrnehmung der Aufsichtspflicht entstanden ist oder entstanden wäre. Auf der anderen Seite können Pferdehalter ihrerseits Haftungsansprüche gegen Tierärzte oder andere Berufsgruppen geltend machen, etwa wenn das Pferd unter einem Behandlungsfehler zu leiden hat.

Beim Kauf von Pferden gelten dieselben rechtlichen Rahmenbedingungen wie beim Kauf von Sachen, wovon ausdrücklich auch die Pflichten zur Gewährleistung bzw. Nacherfüllung durch den Verkäufer betroffen sind.

 

Rechtsberatung   Rechtsberatung
 
Starten Sie jetzt Ihre E-Mail
  Rechtsberatung.
Mietrecht   Mietrecht & Urteile
  Aktuelle Urteile und Entscheidungen
  zum Thema Mietrecht.
Energiespar-Ratgeber   Energiespar-Ratgeber
  Informieren Sie sich umfassend zu den
  Themen Heizen, Strom und Verkehr.