Betäubungsmittelrecht
 
A B C D E F G H  I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Betäubungsmittelrecht
Wichtigste Basis des Betäubungsmittelrechts ist in Deutschland das gleichnamige Gesetz (BtMG). Das Betäubungsmittelgesetz gibt Auskunft darüber, wie mit Medikamenten aller Art umzugehen ist und wer diese verkaufen, kaufen oder besitzen darf. In den Anlagen zum BtMG sind alle Stoffe aufgeführt, die in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetzt fallen und deren Handel und/oder Besitz nur eingeschränkt erlaubt oder komplett verboten sind. Ähnliche Bestimmungen gelten nach dem Betäubungsmittelgesetz auch für die Ein- und Ausfuhr aller in den Anlagen gelisteten Stoffe.

Eine besondere Bedeutung kommt dem Betäubungsmittelrecht im Zusammenhang mit Drogendelikten zu. Während der bloße Konsum von Drogen in Deutschland nicht ausdrücklich verboten ist, ist dies beim Handel (Kauf oder Verkauf) sowie dem Besitz sehr wohl der Fall. Aus diesem Grund wird das Betäubungsmittelgesetz nicht selten in einem Atemzug mit dem Strafrecht genannt.

Da sich das Betäubungsmittelgesetz jedoch nicht ausschließlich auf die Justiz beschränken lässt, ist in diesem Zusammenhang auch der Umgang mit erlaubten, aber rezeptpflichtigen Medikamenten zu erläutern. Der Verkauf solcher Medikamente ist in Deutschland ausschließlich Personen oder Einrichtungen gestattet, die eine fachliche Qualifikation nachweisen können, z.B. Ärzte oder Apotheken. Bei diesen Medikamenten ist ausdrücklich auch auf die richtige Dosierung zu achten, die vor der Einnahme mit den genannten Kompetenzen abgesprochen werden muss.

 

Rechtsberatung   Rechtsberatung
 
Starten Sie jetzt Ihre E-Mail
  Rechtsberatung.
Mietrecht   Mietrecht & Urteile
  Aktuelle Urteile und Entscheidungen
  zum Thema Mietrecht.
Energiespar-Ratgeber   Energiespar-Ratgeber
  Informieren Sie sich umfassend zu den
  Themen Heizen, Strom und Verkehr.
 

Rechtsgebiete  •  Rechtsgebiete B  •  Betäubungsmittelrecht