Pflegeversicherung

Starten Sie jetzt kostenlos Ihren Versicherungsvergleich.

 

Die Pflegeversicherung gehört zu den Pflichtversicherungen des deutschen Sozialversicherungssystems.

 

 

Pflegeversicherung
Die Pflegeversicherung ist besonders vom demographischen Wandel betroffen. Im Vergleich zur Rentenversicherung ist die Pflegeversicherung allerdings noch recht jung, sie wurde erst 1995 mit dem elften Sozialgesetzbuch eingeführt. Die Intension zur Verabschiedung der Pflegeversicherung war insbesondere, Familienangehörige bei der häuslichen Pflege zu entlasten und finanziell zu unterstützen. Die Beitragshöhe wird nach dem Lohn / Gehalt oder der Rente berechnet. Kinderlose Mitglieder, die das 23. Lebensjahr vollendet haben beziehungsweise nach dem 01.01.1940 geboren sind, zahlen einen höheren Beitragssatz. Die Zahlungsweise erfolgt wie bei der gesetzlichen Krankenversicherung. Je höher die Pflegebedürftigkeit des Betroffenen ist, desto höher ist der monatliche Betrag des Pflegegeldes, den Angehörige, zugelassene Pflegedienste oder Pflegeheime erhalten. Es gibt drei Stufen der Pflegebedürftigkeit. Zu den Leistungen der Pflegeversicherung zählen die Häusliche Pflege, Sachleistungen, Pflegegeld, Beratungseinsatz bei häuslicher Pflege, Kombination aus Sach- und Geldleistungen, Anspruch auf eine Pflegevertretung, Teilstationäre Tages- und Nachtpflege, Kurzzeitpflege, Zusatzleistungen bei erheblichem allgemeinen Betreuungsbedarf, Pflegehilfsmittel, Mittel zur Wohnungsanpassung, Pflegekurse, Pflegeleistungen bei kurzzeitigem Auslandsaufenthalt sowie die soziale Absicherung der Pflegeperson.

 

Pflegeversicherung: Starten Sie jetzt Ihren Versicherungsvergleich: