Nießbrauch

 
A B C D E F G H  I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
 

 

Wenn ein Nießbraucher einen Mietvertrag abgeschlossen hat und verstirbt, dann können die Eigentümer des mit dem Nießbrauch belasteten Grundstücks eine Kündigung gemäß § 1056 Abs. 2 Satz 1 BGB auch dann aussprechen, wenn sie und andere Personen Erben des Nießbrauchers sind.

Damit Bruchteilseigentümer ein vermietetes Grundstück auch mit Stimmenmehrheit kündigen können, muss diese Kündigung ein ordnungsgemäßer Verwaltungsakt gemäß BGB § 745 Abs. 1 sein.

 

 

 

 

 » Mietrecht A-Z