Aufrechnung - Mietrecht von A bis Z
 
A B C D E F G H  I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
 

 

Aufrechnung
Darunter versteht man die Aufhebung einer Forderung durch eine Gegenforderung, im Mietrecht ist dies der Mieter. Dem Vermieter können eventuell anfallende Forderungen vom Mieter auf die Mietrechnung aufgerechnet werden. Das kommt oft bei Schadensersatzansprüchen des Mieters vor. Oder er kann auch ein Zurückbehaltungsrecht machen. Dieses besagt, dass er seinen Verpflichtungen so lange nicht nachkommt, bis der Vermieter die Ansprüche des Mieters erfüllt hat.

Allerdings sind schon im Vorfeld Aufrechnungen im Mietvertrag untersagt oder eingeschränkt. Aber wenn Aufrechnungen verboten sind und es keine Einschränkungen gibt, sind diese nicht durchgreifend. Im Mietvertrag ist der Text nur gültig, wenn man dem Mieter unbestrittene oder rechtskräftig gestellten Forderungen aufrechnen lässt. Dadurch kann dem Mieter auch nicht das Recht zur Aufrechnung bei zum Beispiel Schadensersatzforderungen untersagt werden.

 

 » Mietrecht A-Z


 

Abstand  •  Betriebskosten  •  Kaution  •  Kündigung  •  Mieterhöhung  •  Nebenkosten  •  Schönheitsreparaturen