Wie im Haushalt die Stromkosten gesenkt werden können

In den Wohnungen gibt es immer mehr Geräte, die zum Betrieb Strom benötigen. Durch deren Gebrauch steigen die Stromkosten an. Hier kann aber durch effektives Sparen der Strommenge nicht nur bares Geld eingespart werden, sondern auch ein Beitrag für eine gesunde Umwelt geleistet werden.

Viel Geld lässt sich in der Küche sparen:
Wäsche sollte nur bei 40 Grad gewaschen werden, bei geringfügig verschmutzter Wäsche reicht häufig sogar ein Kaltprogramm.

Der Kühlschrank sollte richtig eingestellt werden. Er sollte ferner nicht neben einer Wärmequelle wie Herd oder Heizung aufgestellt werden. Auch eine dicke Eisschicht stört den Betrieb, daher sollte mindestens zwei Mal im Jahr abgetaut werden.

Das Vorheizen des Backofens ist häufig nicht notwendig, da Umluftprogramme die warme Luft effektiv verteilen.

Auf dem Kochfeld sollten die Töpfe immer zur Größe der gewählten Platte passen. Außerdem sollte der Kochtopf verschlossen werden. So geht deutlich weniger Energie durch Dampf verloren.

Sind die Geräte veraltet, sollte man über die Anschaffung neuer und effizienterer Geräte nachdenken. Der Fachhandel kann hierzu beratend tätig werden. Aber auch in den andern Räumen der Wohnung lassen sich Strom und Geld sparen:

Elektrogeräte beispielsweise sollten bei Nichtgebrauch vom Stromnetz getrennt werden, denn auch Stand-by benötigt Strom. Hilfreich zur konsequenten Umsetzung ist eine Steckdosenleiste mit Ein- und Ausschalter.

 

Immobilienratgeber

Weitere Themen:
Betrüger nutzen Internet
Fragen des Vermieters
Mietminderung Top 10
Mietnomaden
Irrtümer im Mietrecht
Mietminderung A-Z
Nebenkostenabrechnung
Tierhaltung: Die wichtigsten Urteile
Urteile zum Nachbarrecht
 

 

 

Startseite  •  Immobilienratgeber