Hotel Vier Jahreszeiten

Direkt an der Binnenalster im Hamburger Zentrum gelegen, verfügt das Hamburger Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten über 156 Zimmer und vier Restaurants für seine Gäste. Besonders das mit einem Michelin Stern ausgezeichnete Restaurant Haerlin bietet den Feinschmeckern ein kulinarisches Erlebnis. Das historische Hotel verfügt neben den genannten Restaurants über zwei Bars, einen Fitness- und Spa-Bereich und für Kongresse oder Tagungen einen Veranstaltungsbereich auf einer Fläche von fast 620 Quadratmetern. Eine besondere Sehenswürdigkeit bieten die wertvollen flämischen Gobelins aus dem 16. und 17. Jahrhundert, die ebenso zur Ausstattung des Hotels gehören, wie wertvolle Antiquitäten der Gründerzeit.

 

Hotel Vier Jahreszeiten

Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg - Foto: Thomas Panzau

Das Bauwerk weist schon eine lange Geschichte auf. Es war eines der ersten Gebäude überhaupt, die auf der Westseite der Binnenalster errichtet wurden. Heute befinden sich in seiner unmittelbaren Nähe eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten der Stadt Hamburg, wie zum Beispiel die Staatsoper, das Congress Centrum (CCH) und der Hafen. Auch zur Einkaufspassage der Innenstadt sind es zu Fuß nur wenige Minuten. 1897 ersteigerte Friedrich Haerlin das Hotel, das zur damaligen Zeit nur elf Gästezimmer hatte. Haerlin kaufte in den Folgejahren weitere angrenzende Immobilien dazu. Schließlich gehörten ihm 14 Häuser. Heute gilt das 5-Sterne-Hotel als eines der renommiertesten Häuser weltweit. Viele berühmte Persönlichkeiten weilten in den letzten Jahrzenten während ihres Besuches in Hamburg hier. Im Oktober 2007 veranstaltete die Hotelgesellschaft anlässlich des 100. Geburtstages ein großes Fest mit einem „Tag der offenen Tür“.

 

:

 

Sehenswürdigkeiten Hamburg
Hotels Hamburg
 

Hamburg  •  Sehenswürdigkeiten  •  Stadtteile  •  Fotogalerie Veranstaltungen  •  Musicals & Theater