Casino Esplanade

Im alten Hotel Esplanade wurde 2006 das Casino Esplanade eröffnet. Das Gebäude war 1907 errichtet worden und erhitzte damals die Gemüter aufgrund seines Amerikanismus. 1908 zog dann das Hotel Esplanade ein. Später wurde das Gebäude lange Zeit als Bürogebäude genutzt oder als Fußgängerpassage vom Dammtor zur Colonnade, bevor 2006 das Casino Esplanade einzog. Mit dem Hotel Esplanade begann die beste Zeit des Gebäudes mit so wohlklingenden Sälen wie dem Spaliersaal.

Die wunderschöne Stuckdecke, die auch heute noch bestaunt werden kann, schützte den Raum nicht davor, ab 1948 als Kino missbraucht zu werden. Bekannt sind auch das Café „Joséphine Beauharnais“, die Tanzbar Tarantelle und der Weinkeller „Die Traube“ geworden. Die Tanzbar wurde nach der Spinne und dem Volkstanz aus Süditalien mit gleichem Namen benannt. Er wurde in das neue Konzept des Casino Esplanade eingebunden. Der Raum befindet sich im Obergeschoss des Gebäudes und fungiert auch heute noch als Bar. Im ersten Stock befindet sich das eigentliche Casino. Das Geschoss ist etwa 1000 Quadratmeter groß. Hier befinden sich 10 Roulettetische aus England sowie 8 Tische, an denen Poker oder Blackjack gespielt werden kann.

 

:

 

Sehenswürdigkeiten Hamburg
 
 

Hamburg  •  Sehenswürdigkeiten  •  Stadtteile  •  Fotogalerie Veranstaltungen  •  Musicals & Theater