Ummelden

Umzug - Wichtige An- und Ummeldungen

Ummelden
An- und Ummelden

 Behördengänge, An- und Ummelden
 nach dem Umzug. Hier die wichtigsten
 Stationen zum Thema Ummelden:

 

 
Behörden Institutionen
Arbeitsamt Bank
Einwohnermeldeamt GEZ
Finanzamt Kindergarten & Schule
Kfz-Zulassungsstelle Krankenkasse
Kreiswehrersatzamt Versicherung
Wohnen Verlage
Gas & Wasser Zeitschriftenabonnement
Heizung &Strom Zeitungsabonnement
 
Ummelden - Die wichtigsten An- und Ummeldungen

Ein Umzug, egal ob es nur zwei Häuser weiter oder in eine andere Stadt geht, erfordert immer eine gute Organisation. Es gibt vieles woran man denken muss, damit der Wohnortwechsel reibungslos funktioniert. Zuerst wird man sicherlich Familie, Freunde, Bekannte und den Arbeitgeber über den bevorstehenden Umzug informieren. Beim Thema Ummelden denkt man dann bestimmt auch an die vielen Behördengänge und dabei allen voran an das Einwohnermeldeamt. In manchen Städten sind die Behörden so vorbildlich und stellen im Internet einen Online-Meldeservice bereit, wodurch die Erledigungen der notwendigen Formalitäten erheblich erleichtert werden. Neben dem Einwohnermeldeamt sind auch das Finanzamt und je nach dem auch die Kfz-Zulassungsstelle, das Arbeitsamt sowie das Kreiswehrersatzamt über den Wohnortwechsel zu informieren.

 
 

Die neue Adresse und den Zeitpunkt, ab wann diese gilt, sollte man auch Institutionen wie der Bank, der Krankenkasse, Versicherungen, der GEZ, Kindergarten, Schule sowie dem Automobilclub oder anderen Vereinen rechtzeitig mitteilen. Am besten zwei bis drei Wochen vor dem Umzugstermin mindestens jedoch fünf Tage vorher sollte man den Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post stellen, damit die Post an der richtigen Adresse ankommt. Am Umzugstag selbst sollte man an Namensschildchen für die Klingel und den Briefkasten denken, um sicher zu stellen dass der Postbote die Sendungen dem richtigen Briefkasten zuordnen kann. Dort kommen aber nicht nur die Briefe und Karten an, sondern auch die Zeitungen und Zeitschriften, die in der Regel über regionale Austräger verteilt werden. Deshalb ist es wichtig auch Verlage, bei denen man eine Zeitung oder Zeitschrift abonniert hat, rechtzeitig vor dem Umzugstermin über die neue Adresse und ab wann diese gilt zu informieren. In der alten Wohnung ab- und für das neue Domizil wieder anmelden muss man auch Strom, Wasser, Heizung, Gas sowie Telefon, Internet- und Kabelanschluss.

Umzug Checkliste

   Checkliste
  
Eine Checkliste für Umzüge hilft Ihnen,
   bei der rechtszeitigen Umzugsplanung
Umzug planen    Umzug planen
  
Ein Umzug, damit er problemlos ablaufen kann,
   erfordert eine gute Planung und Organisation.
An -und Ummelden    An- und Ummelden
  
Zeitungen, Behördengänge, An- und Ummelden,
   die wichtigsten An- und Ummeldungen.
Möbel Lagern Hamburg    Möbel Lagern
   Möbeleinlagerung, Lager, Lagerräume,
   Self Storage, Miet-Box, Selbstlagerzentrum.
Umzugstipp:

Bei der Ankunft in der neuen Wohnung sollten das Umzugspersonal mit Hilfe der Kartonbeschriftungen in der Lage sein diese in den richtigen Raum zu stellen. Empfehlenswert ist es, ehe Lieferscheine unterzeichnet werden, zu prüfen ob alle Möbel, Kisten und sonstiges eingeräumt wurden. Beschädigungen etwa an Möbeln, der Wohnung oder dem Treppenhaus müssen jetzt reklamiert werden. Wertgegenstände sollten gleich nach der Ankunft ausgepackt werden. Nach dem Umzug wird man allmählich heimisch in dem man sich bei den Nachbarn vorstellt und sich über die Gegend und die Gemeinde informiert.

 

Hamburg  •  Sehenswürdigkeiten  •  Stadtteile  •  Fotogalerie Veranstaltungen  •  Musicals & Theater