Tropen-Aquarium Hagenbeck

Sollte man das Tropen-Aquarium mit wenigen Worten umschreiben, dann würde man sagen: Faszinierend, exotisch, geheimnisvoll! Es bietet den Zoobesuchern eine tropische Erlebniswelt. Eröffnet wurde es anlässlich des 100. Geburtstages des Tierparks Hagenbeck im Jahr 2007. Ein Besuch in der noch recht jungen Einrichtung, die auf 8.000 Quadratmeter über vier Ebenen einlädt zu einer Expedition ins Tierreich, ist fasst wie eine Reise um die Welt. Denn dort leben mehr als 14.300 exotische Tiere aus allen Erdteilen.

Davon viele Fische und wirbellose Wassertiere wie zum Beispiel Korallen aber auch zahlreiche Landtiere wie Krokodile, Schlangen, Insekten, Spinnen und Säugetiere. Insgesamt kann man über 300 verschiedene Arten entdecken. Im Troparium befindet sich eine der größten Krokodilanlagen Europas. Ein besonderer Anziehungspunkt für Besucher ist sicherlich das riesige Haiatoll. Das große Aquarium fasst rund 1,8 Millionen Liter Wasser die Glaswand ist sechs Meter hoch 14 Meter breit und 22 Zentimeter dick.

 

Ob es der Nachwuchs bei den Kattas, einer Lemuren-Art, ist der mit seinem lustigen Treiben auf dem Madagaskar-Dorfplatz die Besucher begeistert oder die bunte Farbenpracht der Lori-Papageien in der Tropenwelt, die faustgroßen Fledermäuse in der Unterwelt oder die verlassene indische Siedlung, die das Giftschlangendorf bildet, langweilig wird es den Besuchern auf keinen Fall. Da in diesem neuen Tierpark Bereich verständlicherweise tropische Temperaturen herrschen, sollte man sich nicht zu warm anziehen und vor allem in der kühleren Jahreszeit im Zwiebellook in den Tierpark Hagenbeck gehen, wenn man dem Tropen-Aquarium auch einen Besuch abstatten möchte.

 

» Hagenbecks Tierpark

 

 

 

 

 

Hamburg  •  Sehenswürdigkeiten  •  Stadtteile  •  Fotogalerie Veranstaltungen  •  Musicals & Theater