Segeln in Hamburg

Segeln in Hamburg

Hamburgs große Wasserflächen auf Alster und Elbe bieten zahlreichen Segler ideale Bedingungen, um zu einem Törn aufzubrechen. Ohne Frage gehört in der Hansestadt das Segeln zu den beliebten Sportarten. Für all jene, die noch keinen Sportbootführerschein besitzen, finden sich vor Ort zahlreiche Segelschulen und Segelvereine, die ihnen alles Wissenswerte rund um den Segelsport vermitteln. Wer sich noch nicht ganz sicher ist, ob Segeln die richtige Sportart für ihn ist, der kann eines der zahlreich Mitsegelangebote, wie beispielsweise Brunch unter gesetzten Segeln oder ein Feuerwerks- oder Abendtörn, nutzen, um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen und ein Gefühl von Freiheit zu erahnen.

 
Segeln auf der Alster - Foto: TP

Segeln in Hamburg

In Hamburg haben Skipper die Möglichkeit, ein Segelschiff oder ein Windjammer zu chartern. Der Betriebsausflug eines Unternehmens wird an Bord eines Seglers zum besonderen Erlebnis. Ein Windjammer kann als Tagungsort für manche Kunden und Interessenten besonders reizvoll sein. Eine Klassenfahrt der besonderen Art können Schulklassen zusammen mit einem erfahrenen Skipper auf einem historischen Segelschiff genießen. Ein Segelschiff stellt auch für Familienfeiern einen außergewöhnlichen Rahmen dar. In Hamburg kann man den Sportbootführerschein (SBF), den Sportküstenschifferschein (SKS) und den Sportseeschifferschein (SSS) machen. Der SBF wird noch unterschieden in die Erlaubnis zum Führen eines Sportbootes auf Binnengewässern mit dem SBF Binnen und der Berechtigung auf hoher See ein Sportboot zu navigieren mit dem SBF See.

 
Segeln auf der Elbe - Foto: TP

Hafengeburtstag Hamburg - Fotos: T. Panzau

 

Hafen Hamburg

Hafengeburtstag

Queen Mary 2

» Hafen Hamburg

» Hafengeburtstag

» Queen-Mary 2

 
 
 

Hamburg  •  Sehenswürdigkeiten  •  Stadtteile  •  Fotogalerie Veranstaltungen  •  Musicals & Theater