Rickmer Rickmers - Museumsschiff

Die Rickmer Rickmers wurde 1896 als Vollschiff aus Stahl auf der Werft der Rickmers Reederei in Bremerhafen gebaut und nach dem jüngsten Enkel des Firmengründers benannt. Der 3-jährige Rickmer ziert noch heute als Galionsfigur den Bug des Schiffes.

 
Rickmer Rickmers

Rickmer Rickmers

Die damalige Schiffsbaukunst zeigt sich zum einen beim Rumpf, der aus einzelnen Stahlplatten zusammengenietet wurde und 97 m lang und 12,10 m breit ist, und zum anderen bei allen drei Masten, die aus Halbschalen mit Nieten zusammengesetzt wurden. Die Höhe des Großmasts beträgt 47 m über Kiel. Der Tiefgang betrug 6 m, und der Laderaum war vor Einbau des Zwischendecks 7,70 m tief und bot Platz für 3067 Tonnen Ladung. Als Vorschiff verfügte das Schiff über Stolze 3500 m² Segelfläche.

 
Rickmer Rickmers

Rickmer Rickmers - Fotos: Panzau

Damit war die Rickmer Rickmers ein durchaus gängiger Schiffstyp, der mit kleiner Besatzung verhältnismäßig große Ladung transportieren konnte. Als Frachtensegler kreuzte die Rickmer Rickmers 27 Jahre lang die Ozeane, dies bis 1916 unter deutscher Flagge.

   
Adresse:
Rickmer Rickmers
Landungsbrücken
Ponton 1a
20359 Hamburg

U/S Bahn / Bus:
Landungsbrücken
 
» Sehenswürdigkeiten Hamburg
 
 
 
 

Hamburg  •  Sehenswürdigkeiten  •  Stadtteile  •  Fotogalerie Veranstaltungen  •  Musicals & Theater