Dockland

Das Dockland Gebäude ist ein Bürohaus, das sich angenehm von der üblichen Tristesse dieser Zweckbauten abhebt. In der Form eines Schiffes erbaut, scheint es nur darauf zu warten, dass die Anker gelichtet werden und es auf große Fahrt gehen kann. Das Dockland Gebäude steht am Hamburger Hafen und verfügt über 6.500 Quadratmeter Bürofläche, die sich über sechs Etagen verteilen. Das 2005 fertiggestellte Gebäude besitzt eine eigene Anlegestelle für Fähren. Die Büroangestellten können also per Fähre an ihren Arbeitsplatz gelangen, sofern sie dies wünschen. Das Docklandgebäude ragt mit seiner Glasfassade 40 Meter in die Elbe hinein. Für den Bau musste eine Landzunge aufgeschüttet werden. Natürlich gab es wie bei jedem nicht den üblichen Gewohnheiten entsprechenden Gebäuden einige Kritiker, die meinten, das Gebäude würde sich nicht in das Stadtbild integrieren. Heute wird es aber weitestgehend akzeptiert und fügt Hamburg, in der Nähe des Fischmarktes gelegen, eine neue Sehenswürdigkeit hinzu. Der nahe gelegene Fischmarkt sorgt dafür, dass viele Touristen nach dem Besuch des Marktes ihre Schritte zum futuristischen Dockland Gebäude lenken. Der Glaspalast am ehemaligen Anleger der England-Fähre entfaltet seine ganze Pracht besonders in den Abendstunden, wenn die Lichter des Gebäudes die Silhouette im Hamburger Hafen spiegeln.

 

:

 

Sehenswürdigkeiten Hamburg
Hafenrundfahrt
Hafen Hamburg
 

Hamburg  •  Sehenswürdigkeiten  •  Stadtteile  •  Fotogalerie Veranstaltungen  •  Musicals & Theater