Badeseen in Hamburg

Hamburg bietet verschiedene Badeseen mit einmaligen Sandstränden, Liegewiesen und überwiegend guter Wasserqualität. Ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie.

 

Boberger See
Der kleine Boberger See, ein Baggersee, liegt mitten im Naturschutzgebiet Bodenberg Niederung. Naturfreunde kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten, denn rund um das Gewässer befinden sich Dünen, die in Hamburg und der näheren Umgebung einzigartig sind. An heißen Tagen hat man hier schnell das Gefühl mitten in der Wüste zu sein. Auch Romantiker kommen hier nicht zu kurz, ferner auch nicht die Kinder und es gibt sogar einen FKK-Bereich. Am Strand kann man nicht nur Sandburgen bauen und buddeln, sondern auch der Landung von Segelfliegern auf dem benachbarten Segelflugplatz zuschauen. Störenden Fluglärm gibt es hier aber nicht. Sportler können einen ausgedehnten Spaziergang um den See machen. Kulinarisches muss man sich allerdings von zu Hause mitbringen, denn einen Kiosk sucht man hier vergebens.
Eintritt: frei
Anfahrt: S21 Mittlerer Landweg, Bus 330 Richtung Billstedt bis Billwerder Kirche.
Öffnungszeiten: 7. Mai bis 13. September


Bredenbeker Teich
Der Bredenbeker Teich wird vom Verein Campingplatz Bredenbeker Teich betrieben und ist ein recht kleiner Badeteich. Dennoch sind Tagesbesucher hier sehr willkommen, die auch gerne einen Besuch abstatten, denn der Teich ist vor allem für seine hervorragenden Wasserqualität bekannt. Somit haben Schwimmer hier einen sehr gesunden Badespaß. Daneben auch FKK-Anhänger, denn es gibt eine kleine Bucht, in der sich Liebhaber der Freikörperkultur austoben können. Toben ist auch im separaten Nichtschwimmerbecken garantiert. Nach dem Schwimmen kann man im Vereinheim des Campingplatzes kleinere und leckere Snacks und kühle Getränke genießen. Wichtig ist allerdings zu wissen, dass es am gesamten Teich keine Badeaufsicht gibt.
Eintritt: 2,50 Euro, Kinder 1,30 Euro
Anfahrt: Die A21 bzw. B404 in Oldesloe Süd verlassen und auf der B75 bis Bargteheide fahren. Dort rechts abbiegen auf die B434 (=L225) bis Ammersbek. Hinter der Kreuzung nach Ahrensburg geht es nach ca. 300 m links ab (in einer Kurve) zum Bredenbeker Teich. Dort ist "Bredenbeker Teich" bereits ausgeschildert. Den Wulfsdorfer Weg bis zum Ende (Reitstall) fahren, dort links abbiegen (Schotterweg) und immer gerade aus bis in die Sackgasse. Dort ist der Eingang.


Naturbad Kiwittsmoor
Im Naturbad Kiwittsmoor kann man in ganz frischem Brunnenwasser baden - ohne jegliche Zusätze. Neben einem Schwimmerbecken gibt es einen Nichtschwimmerbereich und für die Kleinen gibt es ein Planschbecken. Ausruhen und entspannen kann man auf der großen Liegenwiese, auf der zahlreiche Bäume für Schatten sorgen. Ferner gibt es für die Kleinen einen Spielplatz und wer es eher sportlich mag, der kann auf einem der fünf Beachvolleyball-Felder sein Können zum Besten geben. Daneben gibt es noch einen Minigolfplatz und Tischtennisplatten. Kulinarische Köstlichkeiten gibt es im kleinen Biergarten oder man mietet sich kurzerhand einen der Grillplätze. Betrieben wird das Naturbad vom Sportverein HTB62, der das Bad gerade modernisiert hat. Dabei wurden der Beckenrand sowie das Kinder-Planschbecken erneuert, der Ministrand mit neuem Sand aufgefüllt und der Spielplatz, der sich hinter der Sonnenwiese befinden, mit neuen Spielgeräten versehen.
Eintritt: 2,50 Euro, Kinder 1,50 Euro
Anfahrt: U-Bahn Kiwittsmoor, dem Parkweg neben der U-Bahn folgen. Die Buslinie 192 fährt die Haltestelle Hohe Liedt an. Von dort muss nur noch der Ausschilderung "Freibad" gefolgt werden.


Sachsenwald-Bad Tonteich
Ein besonderes Vergnügen wartet im Sachenwald-Bad Tonteich auf die Besucher. Hier kann man in einem glasklaren Tonteichwasser baden, welches aufgrund seiner Vermischung mit essigsauerer Tonerde besonders hautfreundlich ist. Den meisten Hamburgern ist das Bad unter dem Namen Tonteichbad bekannt und zieht immer wieder viele Besucher an. Wie der Name schon verrät befindet sich das Bad am Rande des Sachenwalds und ist von vielen Bäumen umgeben. Gerade das verleiht dem Tonteich ein ganz besonders idyllisches Ambiente. Aber nicht nur Romantiker kommen hier auf ihre Kosten, sondern auch die Kinder. Für sie gibt es ein Kinder- und ein Nichtschwimmerbecken mit Wasserrutschen und Sprungbrettern.
Eintritt: 2,50 Euro, Kinder 1,50 Euro
Anfahrt: S-Bahn S-21 bis Wohltorf, Fußweg von 10 Minuten
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 19.30 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen 09.00 Uhr bis 19.30 Uhr. Eingeschränkte Öffnungszeiten in der Saison ab bereits ab 15.Mai und ab 01. September.
Letzter Einlass 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit.


Großensee
Flächenmäßig ist der Großensee mit 2,4 Kilometern Länge und 75 Hektar Wasserfläche der größte See der Stormarner Schweiz. Das Wasser ist hier rund 18 Meter tief und bietet viele Fische, wie Karpfen, Hechte oder Aale. Im Sommer sind es dann oftmals ebenso viele Schwimmer und „Erfrischung-Suchende“, die man im Wasser findet. Baden ist am Südende des Sees möglich, denn hier gibt es eine kleine Badeanstalt, die auch Toiletten, einen Spielplatz, ein Volleyballfeld und einen Sportplatz mit den unterschiedlichsten Geräten zu bieten hat. Sehr idyllisch wirkt die Liegewiese mit vielen Birken, die im Sommer willkommenen Schatten spenden. Hier kann man wunderbar relaxen, ein Sonnenbad nehmen und die Seele baumeln lassen. Klassiker wie Pommes rot-weiß, Eis sowie selbstgebackenen Kuchen und leckeren Milchreis kann man am kleinen Kiosk genießen.
Eintritt: 2,50 Euro, Kinder 1,50 Euro

Öjendorfer See
Der Öjendorfer See befindet sich mitten im gleichnamigen Park und bietet im Norden sowie im Süden zwei kleine Badestellen. Hier ist das Wasser am Rande sehr flach, sodass vor allem Familien mit Kindern hier auf ihre Kosten kommen. Strandburgen bauen ist genauso möglich, wie buddeln, im Matsch spielen und natürlich das kühle Nass genießen. Die Strände sind hier zwar relativ klein, haben dahinter aber traumhafte Wiesen zu bieten, die umso größer sind. Im Sommer ist es hier teilweise sehr verraucht, denn sehr viele Familien grillen dann direkt am See. Kinder können am Öhjendorfer See auf große Abenteuer hoffen, denn neben einer Minigolfanlage verspricht der Abenteuerspielplatz viel Spannung, Spiel und Spaß. Eis und Getränke kann man am kleinen Kiosk kaufen.
Eintritt: frei
Anfahrt: 1. U2 Richtung Mümmelmannsberg bis zur Haltestelle Merkenstraße. Von dort aus weiter zu Fuß oder mit dem Rad (noch etwa 1,5km bis zum See). 2. U1 bis Wandsbek Markt, Bus 263 bis Gleiwitzer Bogen.
Öffnungszeiten: In den Sommermonaten


See hinterm Horn
Der See Hinterm Horn befindet sich ganz idyllisch gelegen an der Dove Elbe. Der Sandstrand und eine rund 20 Meter breite Liegewiesen sind zwar eher klein geraden, dafür aber urgemütlich. Im Wasser ist die Badefläche durch Bojen gekennzeichnet. Allerdings sind Kinder hier am See nicht besonders gut aufgehoben, denn zum einen fällt das Ufer sehr steil ab und es gibt keine Badeaufsicht, die auf Nichtschwimmer ein Auge wirft. Ferner sind auch keine weiteren Spielgeräte vorhanden und auch Lebensmittel und Getränke muss man sich hier selbst mitbringen, denn es gibt weder ein Restaurant noch einen Kiosk oder ähnliches. Weiteres Manko sind die wenigen Parkplätze, sodass man diesen See besser mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad aufsuchen sollte.
Eintritt: frei
Anfahrt: S21 Mittlerer Landweg, Bus 221 Richtung See, am Wochenende Badeexpress 321
Öffnungszeiten: 7. Mai bis 13.September


Sommerbad Altengamme
Das Sommerbad Altengamme liegt östlich von Bergedorf, in einer abseits gelegenen und ruhigen Umgebung. Natur pur heißt hier das Motto, auch wenn es sich beim Schwimmbecken und ein künstlich angelegtes handelt. Mit seinem flachen Rand ist es mit Grundwasser gefüllt und teilt sich in einen Schwimmer- und einen Nichtschwimmerbereich auf. Rettungsschwimmer sorgen hier für die erforderliche Sicherheit und auf der großen Liegewiese kann man ein Sonnenbad nehmen, unter Schatten spenden Bäumen ein gutes Buch lesen und relaxen oder mit den Kindern ein ausgiebiges Picknick veranstalten. Für Kinder gibt es zudem einen großen Spielplatz, mit Tischtennisplatten und Fußballtoren. Pommes und Co. gibt es am Kiosk.
Anfahrt: S21 Bergedorf, Bus 228
Öffnungszeiten: Mai bis September von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr


Freibad Ostende
Das Freibad Ostende ist ein großes Naturbad mit feinem Sandstrand und einer sehr sauberen Liegewiese. Gerade wurden die Duschen und die Umkleidekabinen neu renoviert. Der See unterteilt sich in einen Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, der von der DLRG überwacht wird. Ferner gibt es für den ausgelassenen Wasserspaß eine Wasserrutsche und Sprungtürme. Sportlich geht es auch auf der Beachvolleyballanlage zu und entspannt und lecker auf der Terrasse. Ein kleiner Kiosk bietet Snacks und kühle Getränke und lädt auf seiner Terrasse dazu ein, den ganzen Trubel am See aus einiger Entfernung zu genießen.
Eintritt: 2,80 Euro, Kinder 1,50 Euro
Anfahrt: Mit dem R10 oder über die B75 bis Tonndorf. Nach dem Tonndorfer Friedhof in die Straße Ostende abbiegen.
Öffnungszeiten: Mai bis September 9.00 bis 19.00 Uhr. In den Sommerferien bis 20.00 Uhr geöffnet.


Strandbad Farmsen
Einen rundum gelungenen Tag verspricht das Strandbad Farmsen, was nicht nur für Sonnenanbeter genau der richtige Ort ist, sondern auch für Sportler oder Familien mit Kindern. Die Anlage wird vom Verein Strandbad Farmsen betrieben und verfügt über einen 200 Meter langen Sandstrand. Absolutes Highlight ist ohne Zweifel die 50 Meter lange und recht kurvige Wasserrutsche, die vor allem die jüngeren Besucher begeistert. Ein Pause legt man am besten auf der großen Rasenfläche ein, auf der es viele hohe Bäume gibt, die schattige Lieblingsplätze schnell finden lassen. Abwechslung versprechen auch die beiden Tischtennisplatten und für Kinder gibt es neben einem abgetrennten Nichtschwimmerbereich noch einen schönen Spielplatz. Auch auf Pommes, Würstchen und Eis muss man im Standbad Farmsen nicht verzichten, denn der gut sortierte Kiosk hält allerlei Leckerein bereit.
Eintritt: 3 Euro, Kinder 1,50 Euro.
Anfahrt: U1 bis Farmsen, Buslinien 27, 168 und 171 bis Haltestelle Neusurenland oder Rönkkoppel
Öffnungszeiten: Täglich 11.00 bis 19.00 Uhr


Sommerbad Volksdorf
Das einzige FKK-Bad in Hamburg. Das Bad verfügt über einen Strand, geschützte Liegeflächen, Umkleidekabinen, Duschen, Sprungbretter, eine Wasserrutsche und Einrichtungen für verschiedene sportliche Aktivitäten. Ob mit oder ohne Badebekleidung ist dieses Sommerbad ein highlight für die ganze Familie
Eintritt: 3,50 Euro, Kinder 1,50 Euro, unter 6 Jahren frei
Anfahrt: U1 Buchenkamp
Öffnungszeiten: Juni - September täglich 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 

» Hamburg

 

Hamburg  •  Sehenswürdigkeiten  •  Stadtteile  •  Fotogalerie Veranstaltungen  •  Musicals & Theater