Tipps: Energie sparen

Die 10 besten Energiespar-Tipps

 
Tipps: Energie sparen   Sparen Sie Geld und Energie. Verringern Sie
  Ihren Energie-Verbrauch, schonen Sie die Umwelt
 
  1.

Kühl- und Gefriergeräte

60 %
 

Achten Sie beim Neukauf auf Geräte der Energie-Effizienz-Klasse A+ oder A++. Besonders bei Kühl- und Gefriergeräten sind die Kategorien A und B inzwischen überholt. Ein heutiges AModell braucht rund 25 Prozent mehr Strom als ein „A+“-Gerät und sogar 45 Prozent mehr als ein „A++“-Gerät.

  2. Wasserkocher, Toaster & Co 70 %
 

Für kleine Kochtätigkeiten brauchen Sie Ihren Herd nicht. Wasserkocher, Toaster & Co leisten gute Dienste und sparen jede Menge Strom. Sie sparen 70 Prozent Energie, wenn Sie zum Beispiel Ihre Brötchen auf dem Toaster aufbacken – und nicht im Ofen.

3.

Stand-by-Modus 50 %
 

Hi-Fi-Anlage, Fernseher & Co sind im Stand-by-Modus wahre Stromfresser – auch wenn sie keinen Ton von sich geben. Sie sparen bis zu 50 Prozent ein, wenn Sie diese Geräte immer ganz ausschalten.

4.

Master/Slave-Steckerleisten 50 %
 

Master/Slave-Steckerleisten senken spürbar Ihre Stromkosten. Das Hauptgerät – zum Beispiel ein Fernseher – schließen Sie an die Master(= Herr)-Buchse an. Alle anderen Geräte wie DVD-Player und Videorekorder an die abhängige Slave(= Sklave)-Buchse. Wenn Sie jetzt Ihr TV-Gerät auf Stand-by stellen, erhalten alle Geräte keinen Strom, die Sie an die Slave-Buchse angeschlossen haben. Kosten der Steckerleiste: 20 EUR (ferngesteuert 60 EUR). Einsparpotenzial: bis zu 60 Euro je nach Geräteausstattung.

5.

Energiesparfunktion 51 %
 

Die Energiesparfunktion sorgt dafür, dass nur in den Hardware-Bereichen Strom verbraucht wird,mit denen gerade gearbeitet wird. So reduzieren Sie den Energieverbrauch Ihres Computers auf bis zu 49 Prozent.

6.

Sparduschkopf 50 %
 

Durch einen Sparduschkopf fließt bis zu 50 Prozent weniger Wasser. Sauber werden Sie trotzdem und leisten einen deutlichen Beitrag zum Wassersparen.

  7. Duschen & Baden 50 %
 

Wenn Sie nur drei Minuten kürzer duschen, sparen Sie in einem Drei-Personen-Haushalt bis zu 150 EUR im Jahr! Übrigens: Baden ist im Vergleich zum Duschen deutlich teurer. Ein Vollbad verbraucht etwa dreimal mehr Energie und Wasser als ein Duschbad. Ein Beispiel: Mit der Energie für ein durchschnittliches warmes Vollbad (ca. 120 Liter Wasser) könnten Sie Ihren Fernseher 120 Stunden ununterbrochen laufen lassen.

  8. Toilettenspülung 50 %
 

Ältere Toilettenspülungen vergeuden pro Spülung 9 bis 12 Liter Wasser. Mit einer Spartaste reduzieren Sie den Verbrauch um 50 Prozent.

  9. Geschirrspülmaschine 75 %
 

Einsparpotenzial: 75 Prozent Wasser und 47,5 Prozent Strom Geschirrspülen per Hand dauert lange – und verbraucht viel Energie und Wasser. Ihre Maschine erledigt das viel günstiger und auch hygienischer: mit 10 Litern Wasser und 1,05 kWh Strom für 140 Geschirrteile. Zum Vergleich: Handspülen verbraucht bei der gleichen Menge 40 Liter Wasser und 2,0 kWh Strom.

   
10. Energiesparlampen 47 %
 

Ersetzen Sie herkömmliche Glühlampen durch Energiesparlampen – überall, wo Licht durchgängig mehr als eine Stunde am Tag brennt. Sie sparen 80 Prozent Energie ein und haben 5 Mal mehr Licht.

Ratgeber

Energiespar-Ratgeber Energiespar-Ratgeber
Sparen Sie Energie und Informieren Sie sich
zu den Themen Heizen, Strom und Verkehr.
Energiespar-Ratgeber
Stromanbieter im Vergleich Stromanbieter Vergleich

Wechseln Sie ganz bequem und
unkompliziert online.

 

Energie sparen  •  Tipps: Energie sparen