Altona Altstadt
Stadtteilprofil Altona-Altstadt

Altona gehört zu einer der begehrtesten Wohnvierteln im westlichen Teil der Stadt Hamburg. Seine Attraktivität verdankt Altona-Altstadt seiner Nähe zur Elbe sowie seiner Toleranz und Weltoffenheit: Altona gilt als liberal und sozial engagiert.

Altona Rathaus

Altona Rathaus

Vermutlich liegt dies in der Geschichte Altona´s begründet: das ehemalige holsteinische Fischer- und Handwerkerdorf mit der Zugehörig-keit zum dänischen Gesamtstaat zeichnete sich schon immer durch eine sehr liberale Politik beispielsweise bei der Aufnahme von Glaubens-flüchtlingen aus. 

 
Altona - Stuhlmannbrunnen

Altona - Stuhlmannbrunnen

Die Mitte des 17. Jahrhunderts aus Hamburg vertriebenen Juden fanden hier ebenfalls Zuflucht. Der noch heute existierende Jüdische Friedhof steht längst unter Denkmalschutz. Darüber hinaus sind in diesem Hamburger Stadtteil heutzutage zahlreiche Vereine und soziale Träger, wie zum Beispiel die Babyklappe vom Kinderhaus in der Goethestrasse sowie die Deutsche Seemannsmission, ansässig.

 

Altona-Altstadt

Kulturell hat Altona – Altstadt ebenfalls einiges zu bieten: einmal im Jahr findet hier das große dreitägige Straßenfest, die „Altonale“ statt. Zudem sind hier mehrere Theater aufzufinden, die für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm sorgen. Die Wohnlandschaft von Altona-Altstadt hat sich durch die Zerstörungen des zweiten Weltkrieges vor allem im südlichen Teil verändert. Nur vereinzelt finden sich hier noch schöne Altbauobjekte.

 
Altonale

Altonale

Aus ähnlicher Zeit entstammt die Köhlbrandtreppe, die vom Hafen zur Oberstadt führt. Dennoch, als Prachtstück unter den Gebäuden gilt sicherlich nach wie vor das Altonaer Rathaus, mit seiner spätklassizistischen Südfassade sowie seinem Neorenaissancestil an den übrigen Fassaden. Südlich des Rathauses liegt die schöne Grünanlage mit Aussichtsplattform der Altonaer Balkon. Er bietet eine schöne Aussicht auf die Köhlbrandbrücke und den Hamburger Hafen. Altona: Ein bunter Stadtteil mit dem Flair einer Großstadt.

Altona - Bahrenfelder Straße

Altona - Bahrenfelder Straße

Altona Nord
Stadtteilprofil Altona-Altstadt
 

Altona-Nord ist seit 1951 eigenständiger Stadtteil von Hamburg. Zuvor bildete dieses Wohnviertel gemeinsam mit Altona-Altstadt den Stadtteil Altona. Historisch betrachtet sind die beiden Stadtteile von daher eng miteinander verknüpft. Altona – Nord ist ein kinderreicher und bunter Stadtteil von Hamburg. Das Wohnen und Leben unterschiedlicher Kulturen scheint diesen Stadtteil zu bereichern und gibt ihm seinen unverwechselbaren Charme.

Altona - Große Bergstraße

Altona - Große Bergstraße

Wer eine Wohnung in diesem Stadtteil von Hamburg sucht, findet neben einigen erschwinglichen Altbauhäusern in erster Linie große Blocks mit Mietwohnungen und Mietshäusern. Einen architektonischen Blickfang bietet das Amtsgericht Hamburg-Altona mit seinem Backsteinbau im Rundbogenstil. Fortschrittlich zeigt sich Altona-Nord durch seinen jüngst umgebauten Bahnhof. Neben seiner Bedeutsamkeit als Verkehrsknotenpunkt für S-Bahn und Fernzüge bietet er ein großes Shopping-Angebot mit attraktiven Ladenöffnungszeiten.

 
Altona Altstadt

Altona Bahnhof

Aber auch kulturell hat Altona – Nord vergleichbar mit Altona – Altstadt einiges zu bieten. An erster Stelle steht das bekannte Theater die „Neue Flora“, in dem bereits verschiedene Musicals erfolgreich aufgeführt wurden. Neben verschiedenen kleinen Handwerksbetrieben, die teilweise in kleinen Hinterhöfen angesiedelt sind, sitzt in diesem Stadtteil die Holsten-Brauerei mit langer Tradition.

 
Altona - Max-Brauer-Allee

Altona - Max-Brauer-Allee

 

Stadtteilkarte

Stadtteile Hamburg

» Stadtteilkarte
» Stadtteile Hamburg
» Fotos Stadtteile
» Fotos Hamburg
» Sehenswürdigkeiten

 

Pro Wohnen Hamburg  •  Alle Stadtteile  •  Bezirk Altona  •  Stadtteilprofil Altona Altstadt - Altona Nord